Damit man mein privates Bestreben besser einordnen kann, möchte ich an dieser Stelle ein paar Projekte ganz knapp vorstellen an denen ich beruflich mitwirken durfte.

Untersuchung zur Integrationsmöglichkeit eines CAR-PCs in ein MOST(R) Netzwerk

Der Versuchsaufbau für die Entwicklung Dieses Projekt stellte meine Diplomarbeit dar. Ziel des Projektes war es zu zeigen, dass Hardware aus dem Standard-PC-Bereich auch im Multimediabereich im Fahrzeug funktionieren kann.

Entwicklung eines Komplettsystems zur Reproduktion von durchgeführten Testfahrten im Labor

Das System ist in der Lage eine aufgezeichnete Testfahrt im Labor zu reproduzieren. Der Testschwerpunkt ist hierbei auf die Multimedia-Umgebung (Radio, Navi, TV, Bedienung, ...) des Fahrzeugs gelegt.

Aktive Wankstabilisierung für Porsche (Cayenne, 911) und VW (Touareg)

Mit der aktiven Wankstabilisierung lässt sich der Zielkonflikt zwischen Handling/Agilität und Komfort kompensieren, da Federn und Dämpfer bzw. Verstelldämpfer primär hinsichtlich des Fahrkomforts abgestimmt werden können.
Die Wankbewegung des Fahrzeugaufbaus in Kurven wird minimiert oder vollständig beseitigt. Eine hohe Agilität und Zielgenauigkeit über den gesamten Geschwindigkeitsbereich sowie ein optimales Lastwechselverhalten erzeugt.
(Zitat Continental Automotive)

Neuentwicklung einer Fahrwerks- steuergerätefamilie

Es soll eine Familie verschiedener Steuergeräte im Bereich aktives Fahrwerk entwickelt werden, welche Varianten bezülich der Hardware und Software bilden.
Im Bereich Software wird mit Mechanismen gearbeitet, welche durch die Verwendung von AUTOSAR zur Verfüung stehen. Neben dem Einsatz von zugelieferten Standardkomponenten werden auch sogenannte ComplexDeviceDriver entwickelt, welche entsprechend der AUTOSAR-Idee konfigurierbar sind.

Sachverständiger für Kraftfahrzeugverkehr & DMSB-Sachverständiger

Anfang 2012 habe ich meine Tätigkeit in der Fahrzeugentwicklung aufgegeben und als "amtlich anerkannter Sachverständiger (mit Teilbefugnis) für den Kraftfahrzeugverkehr", oder kurz als aaSmT begonnen. 2014 kam dann zusätzlich noch die Ausbildung zum DMSB-Sachverständigen hinzu. Ich nehme mir mal vor, nach zehn Jahren das Ganze etwas ausführlicher darzustellen.